Freiberg: Da kam vieles zusammen

Einer Streife der Polizei fiel am Dienstagabend ein Ford auf, der die Silbermannstraße entgegengesetzt zur Einbahnstraße befuhr.

Am Pkw befanden sich außerdem keine Kennzeichen. Als die Beamten den Ford aufforderten anzuhalten, flüchtete das Auto in Richtung Kleinschirma. Auf der B 173 kam das Fahrzeug in Höhe des Abzweiges Kleinschirma von der Fahrbahn ab und blieb auf dem angrenzenden Feld stecken.

Die verfolgenden Polizisten nahmen den 21-jährigen Fahrer und den Beifahrer vorläufig fest. Beide hatten sich bei dem Unfall nicht verletzt. Am Fiesta entstand Totalschaden.

Bei der Überprüfung kam einiges zusammen: Der Fahrer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, er hatte 0,68 Promille intus. Das Fahrzeug ist außerdem nicht pflichtversichert und hatte kein amtliches Kennzeichen. Der 21-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Gegen den Beifahrer wird wegen Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung