Freiberg: Güterzug knallt gegen VW

Der PKW-Fahrer hatte offenbar den Zug übersehen. Alle Beteiligten kommen mit dem Schrecken davon. +++

Riesenglück haben Zugführer eines Güterzuges und Fahrer eines VW Golf am Mittwochmittag in Freiberg (Landkreis Mittelsachsen): Der Mann befährt mit dem Auto gegen 11.00 Uhr den unbeschrankten Bahnübergang an der Carl-Schiffner-Straße und übersieht offenbar einen rangierenden und rückwärts fahrenden Güterzug. Es kommt zum Zusammenstoß, dabei dringt ein Puffer tief in den Pkw ein.

Der Zugführer, der auf dem Güterwaggon stand und die Lok über eine Fernsteuerung bedient hatte, kann noch rechtzeitig vor der Kollision abspringen und bleibt unverletzt. Auch der Autofahrer kommt mit dem Schrecken davon. Seltsamerweise scheint es in Freiberg üblich zu sein, diesen Bahnübergang auch bei rotem Blinklicht zu überfahren.

Quelle: Audiovision
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!