Freie Fahrt auf der Limbacher Straße

Das Millionenprojekt zum grundhaften Ausbau der Limbacher Straße im Bereich von der Autobahnbrücke bis zur Trützschlerstraße ist beendet und der neue Straßenabschnitt uneingeschränkt für den Verkehr freigegeben.

Auf einer Länge von rund 750 m wurden durch das Tiefbauamt der Stadt Chemnitz, den Entsorgungsbetrieb (ESC), das Unternehmen eins energie in sachsen GmbH & Co. KG und die Telekom koordinierte Tiefbaumaßnahmen durchgeführt.

Neben dem grundhaften Ausbau der Fahrbahn wurden durchgängig beidseitig Fußwege angelegt und die Bushaltestellen behindertengerecht hergestellt.

Mit den Bauarbeiten wurde im September 2010 begonnen, die Maßnahmen erfolgten hauptsächlich unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn mit Ampelregelung. Kurzzeitig waren Vollsperrungen notwendig, um auf der gesamten Breite der Straße den Deckenschluss der Fahrbahn qualitätsgerecht herstellen zu können.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf 1,14 Mio. Euro; der veranschlagte Kostenrahmen wurde damit eingehalten.