Freie Fahrt für Autos auf dem Brühl

Die Chemnitzer Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft (GGG) möchte den Fußgänger-Boulevard für den Verkehr öffnen.

Wie ein Sprecher der GGG gegenüber SACHSEN FERNSEHEN bestätigte, werden entsprechende Vorschläge im Moment von der Stadtverwaltung geprüft. Demnach soll der Brühl aber nicht zu einer regulären Straße werden. Vielmehr sind eingeschränkter Verkehr für Anlieger und Parkmöglichkeiten geplant.

Die GGG reagierte damit auf Wünsche möglicher Investoren für Immobilien an der Fußgängerzone. Der 1980 eröffnete Brühl-Boulevard hat seit der Wende mit einer sinkenden Attraktivität für Anwohner und Ladenbesitzer zu kämpfen. Viele Wohnungen und Geschäfte stehen seitdem leer.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!