Freie Fahrt – Wehlener Straße eher fertig als geplant

Dresden - Monatelang rollten auf der Wehlener Straße in Dresden Tolkewitz die Bagger. Für insgesamt rund 6,8 Millionen Euro wurde der komplette Streckenabschnitt zwischen Ankerstraße und Schlömilchstraße runderneuert. In der Nacht zu Donnerstag wird die Magistrale wieder für den Verkehr freigegeben. 

Vorweihnachtliche Bescherung für die Bewohner in Tolkewitz und Laubegast. Denn in der Nacht zu Donnerstag wird die Wehlener Straße wieder für den Bahnverkehr freigegeben. Ab diesem Zeitpunkt rollen die Linien 4 und 6 wieder über ihre gewohnte Strecke. Für rund 6,8 Millionen Euro wurden auf der Magistrale im Dresdner Osten neue Rohre verlegt sowie die Straßenbeleuchtung, Gleise und Fahrbahn erneuert. Trotz eines verzögerten Baustarts kann der Streckenabschnitt sogar zwei Tage eher freigegeben werden als ursprünglich geplant. Lediglich einzelne Restarbeiten müssen noch getätigt werden.

Die Wehlener Straße ist allerdings nicht das einzige Großbauprojekt der Dresdner Verkehrsbetriebe, dass zu Jahresende wieder freigegeben wird. Auch in anderen Teilen der Stadt befinden sich die Arbeiten auf der Zielgeraden. Im Rahmen des Baus der neuen Gleisschleife im Dresdner Norden haben die Verkehrsbetriebe fast anderthalb Kilometer Gleis verlegt und 54 neue Fahrleitungsmasten gesetzt. Die Kosten für diese Baumaßnahme belaufen sich auf 5,8 Millionen Euro.