Freie Presse setzt Chefredakteur ab

Die Freie Presse aus Chemnitz hat sich von ihrem bisherigen Chefredakteur Dieter Soika getrennt.

Nach Angaben einer Nachrichtenagentur sind unüberbrückbarer Auffassungen über die redaktionelle Konzeption der Grund für die Trennung von ihrem redaktionellen Leiter.

Der 58-Jährige war rund zehn Jahre Chefredakteur der Freien Presse.
Der bisherige Stellvertreter Udo Lindner übernimmt jetzt kommissarisch die Redaktionsleitung.

Die Geschäftsführung des Blattes mit einer verkauften Auflage von rund 310.000 Exemplaren und 19 Lokalausgaben wollte sich offiziell dazu nicht äußern.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar