Freie Schulen wollen politische Gleichbehandlung

Dresden - Die Freien Schulen in Sachsen kämpfen für bessere Bedingungen. Nach Angaben der Landesarbeitsgemeinschaft werden sie bisher bei staatlichen Zuschüssen systematisch benachteiligt. Mit einer Online-Petition rufen sie zur Unterstützung auf. Die Freien Schulen stellen konkrete Forderungen an die sächsische Landespolitik. Laut der Schulstatistik des Freistaates lernen aktuell 70.000 Schüler (15 Prozent) an 400 Schulen (23 Prozent) in freier Trägerschaft in Sachsen.