Freier sticht Prostituierte nieder

Eine 27-Jährige ist am Montagabend von einem Unbekannten mit einem Messer angegriffen und verletzt worden.

Der Täter klingelte gegen 19.30 Uhr an der Tür eines zwischen der Reichsstraße und Goethestraße gelegenen Etablissements auf der Neefestraße und wurde von der 27-Jährigen eingelassen.

Nach einem kurzen Gespräch begaben sich beide in ein Zimmer, wo der Täter die Frau unvermittelt mit einem Messer am Rücken verletzte. Anschließend flüchtete der Unbekannte aus dem Haus. Die 27-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Fährtensuchhund nahm eine Spur auf und folgte dieser bis zur Treffurthbrücke/Ecke Annaberger Straße. Möglicherweise war dort ein Fahrzeug geparkt. Beim Täter soll es sich um einen etwa 25 bis 30 Jahre alten und ca. 1,70 m großen Mann handeln. Er ist von schlanker Gestalt und hat schwarzes, lockiges Haar. Bekleidet war er unter anderem mit einer schwarzen Bundjacke (sogenannte Bomberjacke), an der sich weiß abgesetzte Streifen befanden. Außerdem trug er eine Brille mit einem schwarzen bzw. dunkelblauen Gestell und kleinen, eckigen Gläsern. Er hatte einen Dreitagebart und sprach hiesigen Dialekt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer war zur Tatzeit im Bereich des Tatortes unterwegs und hat eine Person gesehen, auf welche die Beschreibung zutreffen könnte? Wer kennt den Täter und kann Angaben zu seiner Identität oder seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge telefonisch unter 0371 387-2319 entgegen.