Freigabe verzögert sich weiter

Chemnitz- Die neue Sportfläche in der Richard-Hartmann-Halle wird voraussichtlich erst ab dem 23. September wieder für den Trainigs-, Wettkampf- und Unterrichtsbetrieb freigegeben. 

Schuld daran seinen laut Stadt, trotz hoher Bemühungen die hohen Brandschutzanforderung für das Bauprojekt.So mussten die Verantwortlichen eine weitere Verzögerung des Vorhabens einräumen, da zum Beispiel die Brandschutzverkleidungen nicht standardmäßig komplettiert und fertiggestellt werden, sondern individuell vor Ort angepasst werden müssen.  Auch die jährlich stattfindenden Wartungsarbeiten an der Hallentechnik konnten nicht in ausreichendem Maß durchgeführt werden.

Nun wurde der Bauablauf neu konzipiert. Nach dem geplanten Bauende Mitte September und der anschließenden Reinigung des neuen Hallenbodens und der gesamten Anlage, wird diese dann wieder für die Öffentlichkeit freigegeben.  Gebaut wurde Insgesamt mehr als ein Jahr. Das ursprünglich Bauende war für August 2019 vorgesehen.