Freiheits- und Einheitsdenkmal sorgt für seltene Einigkeit im Stadtrat

Wettbewerbs-Abbruch steht offenbar kurz bevor. Stadtratsfraktionen einigen sich auf gemeinsamen Antrag. +++

Der gescheiterte Wettbewerb zum Freiheits- und Einheitsdenkmal steht nun endgültig vor dem Aus. Nach langen Diskussionen haben sich mittlerweile die Stadtratsfraktionen von SPD, CDU, Grüne und Linke auf einen gemeinsamen Antrag verständigt. Dieser sieht den radikalen Abbruch des bisherigen Wettbewerbs vor. Am Denkmal an sich wird dabei nicht gerüttelt, allerdings soll es nun zu einem späteren nicht genau definiertem Zeitpunkt kommen. Am nächsten Mittwoch soll der Antrag dem Stadtrat vorgelegt werden. Es gilt als sicher, dass die Mehrheit ihn absegnet.