Freilaufende Hunde zum dritten Mal unterwegs

Weischlitz,OT Krebes: Die freilaufenden Hunde, welche in Plauen am Montagmorgen zwei Männer gebissen hatten, wurden noch am gleichen Tag, nachdem sie ein zweites Mal ausgerissen waren, vom Hundehalter in ein Tierheim in Krebes gebracht.

Der Hundebesitzer ließ die Hunde in den Abendstunden im Fundtierzwinger des Tierheimes zurück. Aus diesem Zwinger, welcher nicht ordnungsgemäß geschlossen wurde, büxten die unternehmungslustigen Vierbeiner erneut aus und sorgten dann am Dienstagmorgen in der Burgsteinstraße für Aufsehen und einen erneuten Polizeieinsatz. Sie konnten alle wieder eingefangen werden.

Zu Schaden gekommen ist diesmal niemand. Jetzt kümmert sich das Tierheim um die Fünf. Eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die Polizeiverordnung der Stadt Plauen wurde gegen die Halterin erstattet.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar