Freilaufende Kuh sorgte für Stau

Eine Kuh hielt am Sonntag die Polizei zwischen Plauen und der Autobahn 72 in Atem.

Kurz nach 13 Uhr ging die Meldung über das freilaufende Tier auf der B 173 ein. Zuerst versuchten vier Beamte die Kuh aufzuhalten. Auch der Amtstierärztliche Dienst und der Besitzer wurden vor Ort geholt. Die „Ausreißerin“ lies sich durch die vielen Einsatzkräfte jedoch nicht aus der Ruhe bringen und lief weiter. Im Gewerbegebiet Neuensalz abseits der Autobahn ruhte sich die Kuh aus. Der Tierarzt nutzte seine Chance. Er brachte das Blasrohr mit Betäubungsmittel zum Einsatz. Die Kuh wurde getroffen und ruhiggestellt. Durch zahlreiche Schaulustige kam es auf der Autobahn erst zu zähfließendem Verkehr, später zu Stau.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar