Freiluftgalerie zu 25 Jahren Freistaat Sachsen eröffnet

„So geht sächsisch.“ Die größte deutsche Freiluftgalerie ist jetzt auf dem Leipziger Augustusplatz feierlich enthüllt. Auf 250 Quadratmeter Galeriefläche sind 429 besondere Momente aus 25 Jahren Freistaat Sachsen zu sehen. +++

Diese besondere Ausstellung ist das Ergebnis einer Aktion der Standortkampagne „So geht sächsisch.“ Seit dem 3. August konnten die Teilnehmer ihre persönlichen emotionalen und inspirierenden Motive auf der Website hochladen. Viele der Teilnehmer waren heute auf den Leipziger Augustusplatz gekommen, um bei der Enthüllung und der anschließenden Preisverleihung dabei zu sein.

Von den 429 eingereichten Bildern wurden 20 Motive bei der Enthüllung prämiert. Die Gewinner ermittelte eine Jury. Die ersten drei Plätze zeigen, wie vielfältig die Fotomotive sind: Ein emotionaler Hochzeitsantrag am Elbufer von Alin aus Dresden, ein „Mädelsausflug“ vor der Kulisse des Elbsandsteingebirges von Alexandra aus Plauen und eine Motorradfahrt durch eine Kirche von Mario aus Stollberg. Alle eingereichten Bilder der Foto-Aktion sind auf der Internetseite www.so-geht-sächisch.de/25 zu sehen.

„Wir bedanken uns bei allen, die an diesem besonderen Wettbewerb mitgemacht haben. Die insgesamt 429 Einreichungen sind eine tolle Resonanz und zeigen sehr gut, wie vielfältig und facettenreich das Leben im Freistaat Sachsen ist. 25 Jahre Freistaat Sachsen – das ist vor allem auch ein Jubiläum für die Sachsen selbst und diese Galerie zeigt, dass die Geschichte dann lebendig wird, wenn sich die Menschen mit ihren eigenen Erinnerungen beteiligen,“ so Regierungssprecher Christian Hoose.   

Hintergrundinformationen „So geht sächsisch.”

Seit Herbst 2014 wirbt Sachsen unter dem Slogan „So geht sächsisch.“ Im Mittelpunkt der Imagekampagne stehen die Stärken des Freistaates: atemberaubende Landschaften, weltberühmte Sehenswürdigkeiten, eine große kulturelle Vielfalt. „So geht sächsisch.“ stellt auch den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Sachsen in den Mittelpunkt sowie die sächsischen Stärken in Sachen Innovations- und Investitionsfreude, Kreativität, Erfindergeist, Bodenständigkeit und Familienfreundlichkeit. Geschichten über sächsische Macher finden sich unter www.so-geht-sächsisch.de.

Quelle Staatskanzlei Sachsen