Freistaat fördert Neubau des Gymnasiums Bürgerwiese in Dresden

Sachsen bewilligt der Landeshauptstadt Dresden Fördermittel von rund sieben Millionen Euro für den Neubau des Gymnasiums Bürgerwiese. Dazu gehört der Neubau des Schulgebäudes, eine neue Drei-Feld-Sporthalle und die Neugestaltung der Pausenflächen. +++

Das Schulverwaltungsamt hat den Zuwendungsbescheid für den Neubau des Gymnasiums Bürgerwiese von der Sächsischen Aufbaubank erhalten. Der Freistaat Sachsen bewilligt der Landeshauptstadt Dresden Fördermittel in Höhe von rund sieben Millionen Euro.

Auf Grund der Witterung haben sich die Arbeiten am Rohbau für das zweite Obergeschoss des Schulgebäudes etwas verzögert. Um den Rückstand aufzuholen, wird aktuell zweischichtig gearbeitet. Die Übergabe des sanierten Schulgebäudes ist zum Schuljahr 2014/15 geplant.
Die gesamte Baumaßname, welche den Neubau des Schulgebäudes, Parkstraße 4, eine neue Drei-Feld-Sporthalle sowie die Neugestaltung der Sport- und Pausenfreiflächen umfasst, hat ein Investitionsvolumen von rund 26,5 Millionen Euro. Aus Eigenmitteln der Landeshauptstadt Dresden werden 19,5 Millionen Euro bereit gestellt.

Quelle: Dresden – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar