Freistaat gibt über 900.000 EURO für Sanierung von Leipziger Behindertenschule

Auf Initiative des Leipziger Landtagsabgeordneten Robert Clemen stellt das Sächsische Kultusministerium aus den sehr knappen Mitteln für die Schulsanierungen im Jahr 2011 über 900.000 EURO für die Leipziger Albert-Schweitzer-Schule für körperbehinderte Kinder zur Verfügung.

Mit dem Geld können u. a. dringend erforderliche Arbeiten an der Turnhalle und den sanitären Anlagen der Förderschule durchgeführt werden. Dazu Clemen: „Ich freue mich, dass die Kinder bald wieder ohne bauliche Einschränkungen Sport treiben können.“

Wegen Schäden am Parkett und in den Umkleideräumen ist die Nutzung der Sporthalle seit einiger Zeit nur noch eingeschränkt möglich. Darüber hatten sich viele Betroffene beschwert.