Freistaat unterstützt Leipziger Verkehrsbetriebe mit knapp 2 Millionen Euro

Für die Anschaffung von zehn neuen Hybridgelenkbussen hat die Landesdirektion Leipzig den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) GmbH eine Zuwendung des Freistaates Sachsen in Höhe von 1,85 Millionen Euro zugesichert.

Das Geld wird noch in diesem Jahr und auch 2011 für den Kauf von zehn seriellen Hybridgelenkbussen im Rahmen des Projektes “ Modellregion Elektromobilität Sachsen“ zur Verfügung gestellt. Zudem werden die finanziellen Mittel für die durch den Hybridantrieb verursachten Betriebsmehrkosten innerhalb der ersten acht Jahre verwendet. Weiterhin beteiligt sich das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) an der Realisierung des Modellprojektes in Leipzig mit rund zwei Millionen Euro.