Freistaat weitet Lkw-Überholverbote auf sächsischen Autobahnen aus

Sachsen – Der Freistaat setzt weiter auf Überholverbote für LKW auf Sachsens Autobahnen.

© Härtelpress
 

Damit sollen Sicherheit und Verkehrsfluss verbessert werden.

In den kommenden Wochen werden auf sechs unfallträchtigen Abschnitten neue Verbote eingerichtet.

Auf Entspannung hoffen können Chemnitzer Autofahrer und Berufspendler an der Anschlussstelle Zwickau-Ost sowie der Anschlussstelle Chemnitz-Süd auf der A72.

Insgesamt gilt zukünftig auf rund 190 Kilometern im sächsischen Autobahnnetz ein zeitlich begrenztes oder gänzliches Überholverbot für Brummis.

Bereits bestehende Überholverbote

Überholverbot, © Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
 

A4 zwischen Chemnitz und Plauen (tw. statisch, zeitlich begrent)
A4 zwischen Dresden und Ohorn (tw. statisch, zeitlich begrent)
A4 bei Wilsdruff
A4 bei Görlitz

A14 zwischen Döbeln und Grimma
A14 zwischen Grimma und Taucha (statisch, zeitliche begrenzt)
A14 bedi Döbeln

A17 zwischen Dresden und Pirna