Fremdsprache ab Klassenstufe 1 – in Sachsen weit verbreitet

22 sächsische Grundschulen bieten Fremdsprachen an +++ Gelernt werden kann u.a. Französisch, Tschechisch, Polnisch und Sorbisch +++ Welche Schulen Fremdsprachen anbieten, lesen Sie unter www.dresden-fernsehen.de. +++

Maman, je parle française: Fremdsprachen in der Grundschule

An 22 sächsischen Grundschulen können Mädchen und Jungen bereits ab Klassenstufe 1 eine Fremdsprache erlernen. Neben dem verbindlichen Englischunterricht ab Klassenstufe 3 bieten diese Schulen Französisch, Polnisch oder Tschechisch an. Außerdem gibt es an zehn weiteren Grundschulen das intensive Sprachenlernen – Fremdsprachenlernen Sorbisch. „In einer globalisierten Welt und einem vereinten Europa gehört neben Mathematik, Deutsch und Sport auch die Fremdsprache zum Grundschulunterricht. Frühes Sprachenlernen stärkt nicht nur die geistigen Fähigkeiten und die Freude am Lernen, sondern fördert auch die Verständigung zwischen den verschiedenen Kulturen“, so Kultusminister Roland Wöller.
 
In den ersten beiden Schuljahren werden die Kinder mit Geschichten, Liedern, Reimen und Bewegungsspielen an die Fremdsprache herangeführt. So trainieren die Mädchen und Jungen das intensive Hören und Hörverstehen sowie Sprechen. „Damit legen wir das Fundament für weiteres Sprachenlernen. Was sich die Schüler hier erarbeiten, zahlt sich im späteren Berufsleben aus. Schon heute legen Unternehmen viel Wert auf gute Fremdsprachenkenntnisse“, so der Minister weiter.

In Klasse 3 und 4 stehen Lesen und Schreiben stärker im Vordergrund. Der Unterrichtsanteil steigt dann von einer auf drei Wochenstunden. Die erreichten Lernfortschritte werden den Kindern und Eltern schriftlich oder mündlich mitgeteilt. Eine Benotung erfolgt nicht, denn das Angebot beruht auf Freiwilligkeit. Das Kultusministerium ist daran interessiert, weitere Grundschulen für dieses Projekt zu gewinnen, besonders in den grenznahen Regionen wie Görlitz oder Pirna. Verschiedene Fortbildungen stehen zur Verfügung, um den Lehrern das notwendige Rüstzeug für den zusätzlichen Fremdsprachenunterricht mit auf den Weg zu geben. So können sich zum Beispiel noch bis zum 15. März Grundschullehrer für ein deutsch-französisches Austauschschuljahr bewerben. Weitere Informationen dazu sind abrufbar unter: www.sachsen-macht-schule.de. 

Auch für die Unterrichtsgestaltung stehen den Lehrern spezielle Handreichungen für diese Alterstufe zur Verfügung. Der Kultusminister machte aber auch deutlich, dass überzogene Hoffungen, Erwartungen und Wünsche der Eltern an das, was sprachliche Bildung leisten kann, wieder ins Lot gerückt werden müssen. „Der frühe Spracherwerb in der Kita oder ab Klassenstufe 1 kann nur als zusätzliches Angebot verstanden werden“, so Wöller. Ein Wundermittel sei das frühe Fremdsprachenlernen nicht. „In erster Linie müssen die Jüngsten die Muttersprache erlernen und sie sicher beherrschen“. Kultusminister Wöller nannte hier die Kulturtechniken Lesen, Sprechen, Schreiben und Rechnen als vorrangiges Ziel schulischer Bildung in den ersten beiden Jahren des Grundschulunterrichts.

Seit dem Schuljahr 2004/2005 lernen ab Klasse drei alle sächsischen Schüler zweimal die Woche verbindlich Englisch. Die Lehrpläne an den weiterführenden Schulen schließen an die der Grundschule an und bauen auf den Kompetenzen auf, die bis zum Ende der Klassenstufe 4 erworben wurden. Neben dem regulären Englischunterricht und dem „Intensiven Sprachlernen“ bieten Grundschulen auch Arbeitsgemeinschaften zum Fremdsprachenlernen bereits ab Klassenstufe 1 an (rund 176 Grundschulen).
 
Englisch als Arbeitsgemeinschaft in Klassenstufe 2 wird an 241 Grundschulen angeboten. Eine Fremdsprachenförderung erfolgt im Freistaat auch an über 700 Kitas.

Liste der Schulen mit dem Angebot „Intensives Sprachlernen“

Französisch

4. Grundschule „Am Rosengarten“ Dresden
76. Grundschule Dresden
39. Grundschule Dresden
16. Grundschule „Josephine“ Dresden
59. Grundschule Dresden
Franz-Mehring-Grundschule Leipzig
Grundschule Markkleeberg-West
Pablo-Neruda-Grundschule Leipzig
NASCH Nachbarschaftsschule Leipzig

Tschechisch

Lessing-Grundschule Pirna
Diesterweg-Grundschule Pirna
Lessing-Grundschule Zittau
Julius-Mißbach-Grundschule Neustadt/S.

Polnisch

Grundschule Innenstadt am Fischmarkt
Nikolai-Grundschule Görlitz
Grundschule 1 Görlitz
Grundschule Zodel
1. Grundschule Weißwasser       
4. Grundschule Weißwasser
Grundschule Boxberg
Grundschule Königshufen Görlitz
Grundschule Rothenburg

Sorbisch

Grundschule Baruth
Grundschule Hochkirch
Grundschule Königswartha
Grundschule Baschütz
Grundschule Neschwitz
Grundschule Großdubrau
Grundschule Göda
Grundschule Burgneudorf
Grundschule Weißkollm
Grundschule Guttau

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Kultus und Sport

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!