Friedensfest auf dem Markt

Anlässlich des Weltfriedenstages hat sich heute der Chemnitzer Markt zu einem multikulturellen Festplatz verwandelt.

Aufgrund der wachsenden rechtsextremistischen Gefahr auch in unserer Stadt sollte dieses Fest die Möglichkeit geben, andere Kulturen vorzustellen. Aus diesem Grund präsentierten sich internationale Künstler mit einem kulturell und politisch geprägtem Programm. In zwei Podiumsdiskussionen kamen engagierte Chemnitzer zum Thema Ausländerhass zu Wort. Rund um die Bühne war eine Vielzahl von Ständen mit internationalen kulinarischen und anderen interessanten Angeboten zu finden.