Friedlich ‚bis zur Belastungsgrenze’…

…möchte die Dresdner Polizei am Montag bleiben. Solang eine Versammlung oder Blockade gewaltfrei bleibt, wird sie nicht durch Wassserwerfer aufgelöst, verspricht Polizeipräsident Dieter Kroll am Freitag; außer es kommt zu Ausschreitungen. +++

Die Polizei wird das Recht auf friedliche Demonstrationen schützen. Dieser Grundsatz ist gesetzlicher Auftrag und gilt für alle angemeldeten und nicht verbotenen Versammlungen.

Mit Blick auf den angemeldeten Aufzug der Neonazis kündigte Kroll an: „Wir sorgen dafür, dass es den Neonazis nicht gelingt, Fremdenhass und Angst zu verbreiten. Deren Aufzug werden wir streng kontrollieren, verhindern können wir ihn nicht.“

Mehr dazu hier im Video-Interview mit Thomas Geithner, Pressesprecher der Polizei Dresden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!