Friedliche Demonstration im Leipziger Westen

Die Proteste in unserer Stadt sind ohne Zwischenfälle verlaufen. Am Samstag Nachmittag trafen sich insgesamt 650 Teilnehmer des Aktionsbündnisses „Fence Off“ und vom „Erich-Zeigner-Haus e.V,“. +++

Hintergrund war ein Vortrag des Neonazis Karl-Heinz Hoffmann im NPD-Büro in der Odermannstraße. Dieser wurde dann allerdings kurzfristig abgesagt – die angemeldeten Aufzüge fanden trotzdem statt.

Es wurden Vorkontrollen durchgeführt, um Ausschreitungen zu vermeiden, teilte die Polizei mit. Bis auf Einschränkungen im Verkehr, kam es aber zu keinen Störungen.