Anzeige Friedliche Revolution – textil gestaltet

„NEON SPEED“ – Textilkunst von Andrea Myers

Bereits seit einem Monat stellt die amerikanische Künstlerin Andrea Myers ihre Textilkunst im Textil- und Rennsportmuseum in Hohenstein-Ernstthal aus.

Das Ausstellungsprojekt ist eine textilkünstlerische Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und Gegenwart

Textil- und Rennsportmuseum, © Textil- und Rennsportmuseum
 

Andrea Myers verwendeten Materialien sind zum großen Teil technische Textilien. Für das Projekt im Museum wurde ihr ein Konvolut von technischen Textilien auch aus der Region Westsachsen zur Verfügung gestellt, die sie in ihre textilen Wandobjekte in Patchwork-Art mit einarbeitet. Ein besonderes Kunstwerk entsteht hier vor Ort im Museum: die künstlerische Umsetzung der Ereignissen zur Friedlichen Revolution im November 1989. Bilder von der Erstürmung der Berliner Mauer durch DDR Bürger in Jeansbekleidung gingen damals um die ganze Welt. Aus alten Jeanshosen setzt Andrea Myers dieses Szenario in eine textilkünstlerische Aussage um. Die expressive Ausstellungskraft ihrer Textilkunst sowie die Verwendung von technischen Textilien sind ein großartiger Auftakt unseres Ausstellungsprogrammes im Rahmen des Jahres der Industriekultur Sachsen 2020.

Die Ausstellung können Sie noch bis zum 19. April Textil- und Rennsportmuseum in Hohenstein-Ernstthal besuchen.