Friedrich August auf dem Schlossplatz

Sachsens erster König, Friedrich August I, hat heute seinen neuen Standort auf dem Schlossplatz eingenommen.

Per Transporter kam die Plastik aus der Hand von Ernst Rietschel zurück in die Landeshauptstadt. Die Firma Fuchs und Girke aus Ottendorf-Okrilla hatte das Denkmal in den vergangenen sechs Monaten restauriert.

Auf dem Schlossplatz warteten bereits zahlreiche Gäste, darunter Ex-Landeskonservator Heinrich Magirius und Mitglieder der Familie Rietschel. Zu den Klängen einer Hymne, die Richard Wagner eigens zur Weihe des Denkmals komponiert hatte, wurde der König auf den Sockel vor dem Ständehaus gehoben.

Die Restaurierung wurde maßgeblich aus dem Nachlass der Familie Sprung finanziert.