Frontalkollision bei Überholmanöver in Großschirma

Am Dienstagabend befuhr gegen 21.30 Uhr der 58-jährige Fahrer eines Audi die Leipziger Straße (B 101) in Richtung Freiberg.

Als der 58-Jährige den vorausfahrenden Pkw sowie einen Schwerlasttransport, der aus zwei Sattelzügen bestand, überholte, näherte sich ein VW im Gegenverkehr. Der 70-jährige VW-Fahrer bremste stark, als er den auf seiner Fahrspur entgegenkommenden Audi bemerkte. Dabei kollidierte der VW seitlich mit dem ersten der beiden Sattelzüge, bevor es noch zur Frontalkollision zwischen dem Audi und dem VW kam.

Bei dem Unfall wurden der VW-Fahrer und seine 64-jährige Mitfahrerin schwer verletzt. Der Audi-Fahrer und seine zwei Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen. An den beiden Pkw entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 13.000 Euro beziffert. Zur Höhe des Schadens am Sattelzug ist derzeit nichts bekannt. Die Ladung des Schwerlasttransports wurde bei dem Unfall in bisher unbekannter Höhe mit beschädigt. Die Bundesstraße war für etwa 3,5 Stunden voll gesperrt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar