Frost und Eis legen Flugzeuge lahm – Ausfälle am Leipziger Airport

Auch am Flugverkehr in Deutschland ging der massive Winter- und Kälteeinbruch nicht spurlos vorbei. Auch am Airport Leipzig-Halle fielen Verbindungen aus. Vor allem von und nach Frankfurt/Main gab es Flugausfälle. +++

Bis Montagvormittag wurden alle Verbindungen in die Hessen-Metropole gestrichen. Auslöser war der massive Wintereinbruch in Mitteldeutschland. Durch den Frost froren die Flugzeuge am Frankfurter Flughafen fest, die Enteisungsteam waren seit den Nachtstunden im Dauereinsatz. Dennoch konnte der Großteil der Flieger nicht abheben. Die Verbindungen nach Leipzig fielen komplett aus.

Aber auch von und nach München gab es seit den Morgenstunden keinerlei Ankünfte bzw. Abflüge mehr am Leipziger Flughafen. Auch hier waren Eis und Schnee die Schuldigen. Erst ab dem Nachmittag werden wieder planmäßige Flugverbindungen erwartet. Allerdings ist das abhängig von den weiteren Wetterentwicklungen.

Am Leipziger Flughafen selbst sind wetterbedingte Behinderungen nicht zu vermelden: „Die Schnee- und Eis-Probleme an den Münchner und Frankfurter Flughäfen gibt es bei uns glücklicherweise nicht. Dennoch kommt es deshalb natürlich zu Einschränkungen im Flugplan. Wir bitten daher alle Flugreisenden, die von Leipzig starten oder nach Leipzig fliegen, sich bei ihrer jeweiligen Airline über Einschränkungen und eventuelle Umbuchungen zu informieren.“, so Uwe Schuhart, Sprecher des Leipziger Airports.

Foto: Mitteldeutsche Airport Holding GmbH