Frostschutz für Wein notwendig

Dresden - Das Sächsische Weingut Schuh befürchtet nächtliche Frostschäden und muss deshalb Frostschutzfeuer auf einem Teil der Steillage entzünden. Dies ist notwendig, um Rebstöcke in besonders frostgefährdeten Lagen zu schützen.

Die warmen Monate März und April haben die Knospen wieder einmal ungewöhnlich weit austreiben lassen, so dass Minusgrade nun nochmals zum Problem werden und einen Ausfall der Ernte des Jahrgangs 2019 zur Folge haben könnten.