„Frühjahrsputz“ in Chemnitz

Die milde Witterung in diesem Jahr kommt dem Frühjahrsputz in Chemnitz zu Gute.

Laut Stadt sorgen bereits seit Jahresanfang 45 Mitarbeiter für die Beseitigung von Wildwuchs und zudem von Ästen, die vor allem dem Sturm Kyrill zum Opfer fielen. Bereits im Herbst vergangenen Jahres brachte das Grünflächenamt mehr als 19.000 Blumenzwiebeln im Stadtgebiet in die Erde. Hinzu kommen knapp 39.000 weitere Pflanzen, wie Stiefmütterchen und Hornveilchen, die ab Mitte März im gesamten Stadtgebiet gepflanzt werden. Spielt die Witterung mit, dann wird sich nicht nur die Chemnitzer Innenstadt bald wieder Farbenfroh präsentieren.

Bleibt es auch in den kommenden Tagen so schön? Bei unserer Wettervorhersage erfahren Sie mehr!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar