Frühjahrsrevision bei der Schwebebahn

Dresden - Wegen der routinemäßigen Frühjahrsrevision ist die Schwebebahn ab Montag bis zum Freitag, dem 27. März, außer Betrieb. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Zustand der Stahlstützen und des Trägers, an dem die Wagen hängen. Außerdem werden die Elektrik, die Fördermaschine in der Bergstation sowie die Seilbahnsteuerung geprüft. Aufgrund der Anlagenkenntnis werden die meisten Wartungsarbeiten von den Mitarbeitern der Bergbahnen selbst durchgeführt.

Möglichst genau schauen sich die Techniker die sensiblen Schließmechanismen der Türen auf dem Bahnsteig an. Eine Störung an diesen elektromechanischen Bauteilen würde aus Sicherheitsgründen die Abfahrt der Wagen blockieren. Im Rahmen der Revision erfolgt auch ein Probelauf des Notstromdiesels. Bei Stromausfall sorgt dieses Aggregat dafür, dass die Passagiere noch bis in die nächste Station gelangen und dort die Wagen gefahrlos verlassen können.

Fahrgäste von und nach Oberloschwitz können während der Revision ersatzweise mit der Buslinie 84 fahren. Die erste Fahrt der Schwebebahn nach überstandener TÜV-Prüfung findet am 28. März 2020 um 10:00 Uhr statt. Sie ist dann täglich wieder bis 18:00 Uhr im Einsatz. Am 4. April 2020 tritt der Sommerfahrplan in Kraft. Damit erweitert sich die tägliche Betriebszeit der Schwebebahn auf 9:30 Uhr bis 20:00 Uhr.

© DVB