FSV Zwönitz steigt in Erzgebirgsliga auf

Zwönitz: Die Zwönitzer Fußballer spielen in der nächsten Saison in der Sparkassen-Erzgebirgsliga.

Nachdem es im Winter noch fünf Titelanwärter gab, lieferte man sich in der Rückrunde im Aufstiegsrennen einen Zweikampf mit dem TSV Geyer. Und genau diesen Gegner empfing man am vorletzten Spieltag im Niederzwönitzer Stadion zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter. Für Spannung war also gesorgt. Zahlreiche Zuschauer aus beiden Orten waren gekommen, um sich dieses Match anzuschauen. Und es entwickelte sich auch ein Spiel mit recht gutem Niveau, in dem sich der FSV Zwönitz mit 2:1 behaupten konnte.

FSV-Trainer Rene Wendler sagte nach dem Spiel: „Es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl, zumal wir eine lange Durststrecke hinter uns hatten. Das ging los mit dem Abstieg aus der Bezirksklasse. Wir hatten viele Abgänge. Dann begann der komplette Neuaufbau. Das Positive war, dass viele Ex-Zwönitzer wieder zurückgekommen sind. Deswegen haben wir jetzt so eine tolle Truppe.“

Ein Grund zu feiern an diesem Junisonntag 2012 für die Zwönitzer Fußballer und ihre Zuschauer. Denn das Ziel ist geschafft – auch wenn noch ein Auswärtsspiel in Amtsberg zu bestreiten ist. Bei FSV-Kapitän Daniel Schwarz ist die Freude groß: „Das wird heute eine Party werden, die haben wir noch nicht gesehen.“

Und die Männer vom TSV Geyer – ja, die werden es im nächsten Jahr noch einmal versuchen. Denn Bezirksklassenluft haben sie vor einigen Jahren schon geschnuppert.