FuckUp Nights- ein postiver Rückblick auf Rückschläge

Leipzig- Wer scheitert verliert – das sehen die Fuckup Nights in Leipzig anders! Denn auch bei der 26. Auflage des Communityevents gab das Format Unternehmern die Chance, ihre Fehler und Irrtümer mit anderen zu teilen und zu berichten, wie man daraus lernen kann.

Diese spezielle Art der Selbstreflektion sei aus gutem Grund gewählt, so Marco Weichholdt, einer der drei Organisatoren der Fuckup Nights Leipzig.
Die Reihe der Gescheiterten reichte vom kleinen Fernsehproduzenten mit eigenem Lokalsender bis zum international tätigen Messebauer. Von allen bekam das Publikum einen Einblick auf Rückschläge in jeder Größenordnung.
Wer Fehler macht hat also einen wichtigen Baustein im kreativen Prozess.
Die Offenheit, mit der über Probleme gesprochen wird, ist hier entscheident.

Der Siegeszug des Events begann vor vier Jahren in Mexiko. Seit dem wachsen die Zahlen der teilnehmenden Städte. Mittlerweile veranstalten 192 Städte in 67 Ländern diese Events.
Die nächsten Fuckup Nights Leipzig gibt es am 16. März mit einem Buchmessespecial im Kupfersaal.

Die aktuelle Fuckupnight können Sie am Samstag um 20:00 Uhr bei Leipzig Fernsehen in voller Länge sehen.