Führerschein ade

Das ein Fahrer seinen Führerschein von allein abgibt, passiert nicht alle Tage. Um so verwunderter waren am Sonntagmorgen die Beamten desChemnitzer Polizei-Reviers Ost an der Dresdner Straße.

Gegen 10.30 Uhr fuhr ein 50-jähriger Chemnitzer mit einem PKW Renault vor und wollte seine Fleppen abgeben. Die Beamten stutzten kurz und führten einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 3,22 Promille. Der Führerschein wurde von den Polizisten sofort entgegen genommen. Leider konnten die Beamten den PKW nicht an die eigentliche Halterin übergeben, deren Alkoholspiegel lag nämlich bei 2,79 Promille.