Führung noch verspielt: HC Leipzig mit müdem Remis gegen Blomberg-Lippe

Die Leipziger Handballerinnen haben ihren dritten Sieg in Serie am Dienstagabend verpasst. Gegen couragierte Gäste aus Blomberg reichte es nur für ein 29:29-Unentschieden. Dabei gaben die Leipzigerinnen eine sicher geglaubte Führung aus der Hand. +++

In der ersten Halbzeit brauchten beide Teams dennoch eine Weile, um ins Spiel zu kommen. Die Gastgeberinnen aus Leipzig schafften es, mit Einzelaktionen in Führung zu gehen, die HSG aus Blomberg hielt mit gezielten Würfen aus dem Rückraum dagegen. Erst ab der Mitte der ersten Hälfte konnte sich der HCL etwas absetzen und ging mit 16:11 in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff machten nun aber die Blombergerinnen mehr Druck und bereiteten die HCL-Damen vor allem mit einer 5-1-Defensive große Probleme. Unter großen Anstrengungen gelang es den Leipzigerinnen aber dennoch, die fünf Punkte Vorsprung weiter zu verteidigen. Blomberg-Lippe kämpfte tapfer weiter und kam bis zum Ende erst auf drei Zähler heran und schaffte letztendlich den Ausgleich. Für die Gäste war die Partie definitiv ein Punktgewinn, die HCL-Mädels müssen aufgrund einer schwachen Schlussleistung mit dem Remis zufrieden sein.