Führungen und Konzerte beim Tag des Friedhofs

Der bundesweite Tag des Friedhofs am Sonntag, dem 16. September, steht unter dem Motto „Kein Ort wie jeder andere“. In Dresden beteiligen sich 17 städtische und kirchliche Friedhöfe. +++

Der Friedhof ist verbunden mit Trauer und Stille. Doch am Sonntag kommt im wahrsten Sinne des Wortes „Leben“ auf die Dresdner Friedhöfe.

17 letzte Ruhestätten im Stadtgebiet beteiligen sich am bundesweiten Tag des Friedhofs. Dieser findet traditionell zum dritten Septemberwochenende statt. Unter dem Motto „Kein Ort wie jeder andere“ wird es in Dresden dieses Jahr Führungen und Konzerte geben.

Einer der Höhepunkte des Tages wird eine Szenische Lesung mit dem Literaturtheater Dresden auf dem Johannisfriedhof sein.

In Dresden laden städtische und kirchliche Friedhöfe zum ersten Mal gemeinsam zum Tag des Friedhofs ein. Die Aufmerksamkeit soll auch dazu genutzt werden, über die Begräbnismöglichkeiten zu informieren. Durch die zunehmenden Urnenbestattungen sind die Flächen der Dresdner Friedhöfe nicht ausgelastet.

Interview im Video mit Detlef Thiel, Leiter Dresdner Grünflächenamt

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!