Führungswechsel

Der Stadtsportbund Chemnitz hat seit Dienstagabend einen neuen Präsidenten.

Mit nur einer Gegenstimme und einer Enthaltung wurde Heiko Schinkitz gewählt. Er war allerdings auch der einzige Kandidat für das Präsidentenamt.

Der Mitarbeiter am Olympiastützpunkt Chemnitz- Dresden tritt damit die Nachfolge von Doktor Siegfried Pietsch an, der seit 1992 das Ehrenamt inne hatte. Schinkitz erklärte, dass er sich weiterhin für die jährliche Sportförderung von rund zwei Millionen Euro stark machen will.

Der 52 jährige Trainingswissenschaftler zu den anstehenden Aufgaben:

Interview: Keiko Schinkitz – Neuer Präsident des Stadtsportbundes

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar