Fünf Verletzte bei Landung in Leipzig

Dienstagnachmittag kam es auf dem Leipziger Flughafen zu einem Zwischenfall, bei dem fünf Menschen verletzt wurden. Bei der Landung eines Lufthansa-Fluges fiel plötzlich der Kabinendruck ab.

Die Fluggesellschaft erklärte, dass die Verletzten mit Kreislaufproblemen und Ohrenschmerzen in Kliniken in Leipzig und der Umgebung behandelt werden mussten.

Nach ersten Informationen waren auf dem Flug von Frankfurt am Main nach Leipzig 70 Passagiere und fünf Crewmitglieder an Bord.

Die Maschine der Lufthansa wies bereits noch hoch oben in der Luft Probleme mit dem Kabinendruck auf, dann entschied sich die Crew zu einer Direkt-Landung, wie ein Sprecher des Flughafens Halle/Leipzig bestätigte. Auch forderte der Kapitän eine Landesicherung an – Rettungskräfte hielten sich in der Nähe der Landebahn bereit. Allerdings konnte die Lufthansa Maschine normal landen und zum Standplatz gelangen.

Lufthansa konnte noch nicht bestätigen, wie es zu dem Zwischenfall kam. Medieninformationen zufolge flog die Maschine am Dienstagabend zurück nach Frankfurt am Main.

+++ Mehr Informationen und Interviews sehen Sie am Mittwochabend um 18 Uhr in der Drescheibe Leipzig. +++