Für den Winter gut gerüstet

Mühlau. 212 Mitarbeiter sorgen mit 56 Winterdienstfahrzeugen im Landkreis Mittelsachsen für befahrbare Straßen. Die Straßenmeisterei Mühlau betreut 238 Straßenkilometer.

Mühlau (UW). Der Winterdienst im Landkreis ist für die Winterzeit gerüstet. Die Fahrzeuge sind einsatzbereit und genügend Salz und Lauge befinden sich im Lager. Sechs Straßenmeisterein betreut derzeit der Kreis Mittelsachsen. Dazu gehört auch die Straßenmeisterein in Mühlau.

In der vergangenen Woche nahm Landrat Volker Uhlig die Winterdiensttechnik ab. „Mühlau betreibt 238 Straßenkilometer in Bezug auf räumen und streuen“, informierte der Landrat. „Von 3 bis 21 Uhr wird der Winterdienst durchgeführt und somit länger als die gesetzliche Räum- und Streupflicht vorschreibt.“

Bei Bedarf wird an Schwerpunkten natürlich auch länger Schnee geschoben und Salz beziehungsweise Lauge ausgebracht.
Den 26 Mitarbeitern in Mühlau stehen vier orangefarbene eigene Streu und Schiebefahrzeuge zur Verfügung. Dazu kommen noch Vertragspartner, die mit anders farbigen Fahrzeugen den Männern der Mühlauer Straßenmeisterei helfen.

Der Kreis Mittelsachsen hat sechs Straßenmeisterein mit 212 Mitarbeitern. Insgesamt 56 Winterdienstfahrzeueg kommen im Kreisgebiet zum Einsatz. 1722 Straßenkilometer sind zu beräumen und zu streuen.
Dennoch wird der erste Wintertag für Probleme sorgen, wenn Schnee und Eis auf den Straßen sind. „Es gibt keinen Winteranfang, wo kein Chaos herrscht und so was wird es auch in Zukunft nicht geben“, meinte Landrat Volker Uhlig. Dafür gibt es mehrere Gründe. So sind die Fahrzeugführer meistens überrascht vom Wintereinbruch und müssen sich erst darauf einstellen. Einige sind auch noch mit Sommerreifen unterwegs und die Mitarbeiter der Straßenmeisterein müssen sich auch erst auf die Wintertechnik und den anderen Bedingungen einstellen.