Für ganz Mutige: Der Leipziger 100-km-Lauf

Am Samstag kommt es zum Showdown: Pünktlich um 6 Uhr in der Frühe startet auf der August-Bebel-Kampfbahn in Wahren die 21. Auflage des Leipziger 100-km-Laufes.

Im Rahmen der international anerkannten Veranstaltung wird außerdem der 16. Leipziger 50-km-Lauf ausgetragen. Auf der 100-km-Strecke werden insgesamt vier Meisterschaften ausgetragen: Der Bayerische und der Sächsische Leichtathletikverband tragen in Leipzig seit Jahren ihre Landesmeisterschaften im 100-km-Straßenlauf aus. Erstmals nutzt auch der Pfälzer Leichtathletikverband die schnelle, flache Strecke am Auensee zur Austragung einer 100-km-Landesmeisterschaft.

Eine weitere Premiere steuert die Deutsche Ultramarathon-Vereinigung DUV bei. Der weltweit mitgliederstärkste Ultralauf-Fachverband ermittelt in Leipzig im Rahmen der erstmals ausgetragenen „DUV-100-km-Challenge“ seine Besten.

„Am Sonnabend werden wir wieder ein großes Teilnehmerfeld haben“, sagt Gesamtleiter André Dreilich. „Vier Tage vor dem Lauf hatten sich mehr als 130 Läuferinnen und Läufer für die 100 Kilometer angemeldet, über 70 für die halbe Distanz.“

Da Nachmeldungen bis 30 Minuten vor dem Start möglich und üblich sind, rechnet der LC Auensee e.V. als ausrichtender Verein mit über 250 Aktiven.