Für Sachsens Jugendliche geht es nach Paris

Dresden – Jugendweihefeiern gibt es in Deutschland seit mehr als 160 Jahren. Dazu gehört bei vielen auch die erste Reise ohne die Eltern. In den Osterferien geht es deshalb wieder für viele sächsische Jugendliche nach Paris.

Au revoir Mama et Papa – ab in den Bus und auf geht die Reise nach Paris – rund 1000 Jugendliche aus Sachsen und Brandenburg erkunden in den nächsten Tagen die französische Hauptstadt. Tweeny tours und der Sächsischen Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe hat für 13-14 Jährigen ein buntes Programm zusammengestellt. Und da in drei Tagen sowieso nicht alles zu schaffen ist , dürfen die Kids auch mal ihre eigenen Prioritäten setzten. Ob Montmatre, Hard-Rock-Café oder Louvre – in kleinen Gruppen können die Jugendlichen die faszinierende Metropole, an der Seine auf eigene Faust erkunden. Dresden Fernsehen berichtet in der kommenden Woche täglich von den Erlebnissen der Jugendlichen in Paris.