Für Verwirrung gesorgt

Am Samstagnachmittag traute ein Passant in Dresden-Friedrichstadt seinen Augen nicht.

Er beobachtete einen Pkw, der auf dem Parkplatz Marienbrücke fuhr. Augenscheinlich saß ein Kind am Steuer. Die alarmierte Streife stellte den Hyundai. Überrascht bemerkten die Beamten, dass ein achtjähriges Mädchen auf dem Schoß des Fahrers saß. Der eigentliche Fahrer war 27 Jahre alt. Allerdings hatte er keinen Führerschein. Er muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar