Fukushima-Mahnwache auf Leipziger Markt

Zum traurigen Jubiläum der Naturkatastrophe in Japan hatten sich rund 150 Leipziger in der Innenstadt zu einer Mahnwache versammelt und gedachten der circa 13.000 Opfer, die am 11. März 2011 ihr Leben verloren. +++

Neben einer Schweigeminute hatte das Anti-Atom-Bündnis auch eine Kundgebung veranstaltet, um auf die Situation der Atomkraftwerke in Deutschland aufmerksam zu machen.
Noch immer sind in der Bundesrepublik dutzende Meiler in Betrieb. Bis 2020, so Kanzlerin Merkel, sollen alle abgeschaltet werden.

LEIPZIG FERNSEHEN war bei der Mahnwache ebenfalls vor Ort und hat mit einigen Teilnehmern über die Katastrophe und ihre Folgen gesprochen. Zu Wort kommen die Leipziger Japanologie-Studentin Maria Trunk, Antje Hermenau, Fraktionsvorsitzende der Grünen im sächsischen Landtag, sowie Torben Ibs vom Anti-Atom-Bündnis Leipzig (in den Videos).