Funkwagen gegen Straßenbahn

Eine Variobahn der Linie 4 fuhr Freitagnacht gegen 23:00 Uhr von der Endstelle Hutholz (Marie-Tilch-Straße) in stadtwärtiger Richtung.

Dabei passierte sie den Gleisübergang über die Wolgograder Allee.

Ein auf der Wolgograder Allee in Richtung Stollberger Straße fahrender Einsatzwagen der Chemnitzer Polizei kollidierte in Höhe der vorderen Tür mit der Straßenbahn, wurde etwa 2 Meter nach rechts mitgeschleift und verkeilte sich im Gleisbett. Dadurch wurde der erste Teil der Straßenbahn aus den Schienen gedrückt und etwa 1,5 Meter versetzt.

Bei dem Unfall wurde die 43-jährige Fahrerin der Straßenbahn leicht verletzt. Der Fahrer des Einsatzfahrzeuges (44 J, m) und sein 32-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Die Wolgograder Allee blieb bis 02:35 Uhr voll gesperrt. Der Sachschaden an der Variobahn wird auf 50.000 Euro geschätzt, der am Einsatzwagen der Polizei auf etwa 20.000 Euro. Die Ermittlungen zum Unfallhergang und zur Ursache dauern an.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge, Telefon 0371/387 2319 zu melden.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar