Fusion zum größten ostdeutschen Bauverband

Am Mittwoch haben die Bauindustrieverbände Sachsen und Sachsen-Anhalt im Rahmen einer Fusion ihre Kräfte gebündelt.

Sitz der neuen Hauptgeschäftsstelle wird Leipzig sein. Dem Bauindustrieverband Sachsen/Sachsen-Anhalt gehören mehr als 180 Mitgliedsunternehmen an, in denen über 12.000 Mitarbeiter beschäftigt sind. Die Struktur der Mitgliedsunternehmen setzt sich aus größeren und kleineren mittelständischen bauausführenden Unternehmen sowie einigen Niederlassungen von Bauaktiengesellschaften zusammen.