Fusionen im Kulturbereich für CDU weiterhin Zukunftsoption

Die CDU bleibt bei ihren Strukturplänen im Bereich Kultur. Nachdem Oberbürgermeister Jung Fusionen weitgehend ausgeschlossen hatte, hält die CDU auch in ihrer heutigen Sitzung an ihren Vorschlägen fest. +++

Oberbürgermeister Jung erklärte vor Weihnachten, die Zusammenlegung von Theater der Jungen Welt und Musikalischer Komödie bleibe eine „interessante Option“ und alle anderen Fusionen seien „weitgehend vom Tisch“.

Dem Vorschlag des Oberbürgermeisters, noch vor der Sommerpause einen neuen Schauspielintendanten zu finden, erteilte Ursula Grimm (CDU-Fraktionsvorsitzende) eine Absage: „Die CDU-Fraktion wird keine Intendantensuche für das Schauspiel unterstützen, bevor nicht die Strukturfragen abschließend geklärt sind.“