Fuß vom Gas bei Annaberg-Buchholz

Holzbildhauer Falk Weinhold schnitzt Raserschreck zwischen Königswalde und Kühberg bei Annaberg-Buchholz. Mehr unter www.dresden-fernsehen.de . +++

In Königswalde bei Annaberg-Buchholz (Erzgebirgskreis) wird gerast. So sehen es zumindest die Anwohner des Ortsteiles Brettmühle, darunter auch der Holzbildhauer Falk Weinhold. Jeder zweite Autofahrer sei auf der Straße zwischen Königswalde und Kühberg (Staatsstraße 262, Tempo 50 erlaubt) zu schnell, schätzt der 30-Jährige ein. So reifte die Idee, aus einem großen Baumstamm eine Starenkasten-Attrappe zu schnitzen, um die Raser auszubremsen. Der Verkehr sei so schlimm, dass man als Fußgänger manchmal bis zu fünf Minuten warten muss, um auf die andere Straßenseite zu gelangen. An der Straße stand ein mächtiger Ahorn-Baum, der so marode war, dass er gefällt werden musste. Die Straßenmeisterei ließ gnädigerweise drei Meter vom dicken Stamm stehen. Aus diesem sägte und schnitzte Falk Weinhold den Raserschreck. Falk hatte sein Kunstwerk noch grün angestrichen und nun wird auf der Straße tatsächlich langsamer gefahren. Die Verkehrswacht Annaberg führte Tempo-Messungen mit einer Radartafel durch und bestätigt den positiven Effekt des Schnitzer-Blitzers.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar