Fuß vom Gas vor Schulen

Chemnitz – In Chemnitz ist am Montagvormittag erneut die Aktion „Blitz für Kids“ gestartet worden.

Im Rahmen der Verkehrsüberwachung vor Schulen schauen Kinder gemeinsam mit der Polizei nach, ob sich Autofahrer an die vorgegebene Geschwindigkeit halten.

Zum Auftakt wurde dabei eine Grundschuleklasse aus Chemnitz-Adelsberg eingebunden. In der Tempo-30-Zone vor ihrer Schule kontrollierten die Polizeibeamten die Geschwindigkeit. Die Schülerinnen und Schüler vergaben dann grüne und gelbe Karten – je nach dem, wie schnell die Autofahrer unterwegs waren.

In dieser Woche sind Ordnungshüter und Kinder noch gemeinsam unterwegs. Vom 25. bis zum 29. September blitzt die Polizei im Alleingang vor Schulen in Chemnitz und ganz Sachsen. Wer dann zu schnell fährt, riskiert Verwarn- und Bußgelder, oder gar Fahrverbote.