Fußball Mini-WM in Dresden

Am Donnerstag spielten 16 Mädchenmannschaften in der Sachsenwerk-Arena eine Fußball Mini-WM. Statt einer Teilnahmegebühr spendeten die Schulen insgesamt 1371 Euro für krebskranke Kinder und Jugendliche. +++

Am Donnerstag ist in der Sachsenwerk-Arena Dresden fleißig für den guten Zweck gekickt worden. 16 Mädchenmannschaften der Klassenstufen 6-8 spielten schon einmal die FIFA Frauen-WM vor.
 
Anstelle einer Teilnahmegebühr spendeten die Schulen für den „Sonnenstrahl e.V. Dresden“. 

Interview Jens Laetsch, Referent für Schulsport der Sächsischen Bildungsagentur Dresden, im Video

Am Ende der Mini-WM kamen insgesamt knapp 1400 Euro zusammen. Schließlich konnte sich Nordkorea vertreten durch das Weißeritz Gymnasium Freital im Finale gegen Deutschland durchsetzen und über den Pokal und Tickets für ein Spiel der Frauen-WM freuen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar