Fußball-Randalierer in Dresden erneut vor Gericht!

Prozess-Neuauflage: Die drei Angeklagten sollen nach demn Halbfinale in der Fußball-Europameisterschaft 2008 mehrere Dönerläden in der Dresdner Neustadt überfallen haben. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt. +++

Die Prozessneuauflage kommt durch die Berufung von Staatsanwaltschaft und Verteidigung zu Stande.

Toni L., Marco R. und Felix M. stehen in einem Berufungsverfahren seit Dienstag wegen Landfriedensbruchs vor dem Landgericht Dresden. Der „Organisator“ der Angriffe, Willy K., war vom Landgericht bereits verurteilt worden.
Toni L. war zu einer Haftstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilt, die beiden anderen Männer waren freigesprochen worden.
Die Verteidigung ging gegen die Freiheitsstrafe, die Staatsanwaltschaft gegen die Freisprüche in Berufung. Deshalb wird der Fall vor dem Landgericht erneut verhandelt.

Quelle: Audiovision Chemnitz
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!