Fußball – Testspiel auf Kunstrasen: SV Regis – Breitingen (3:0) 6:0 SV Lokomotive Engelsdorf Regis – Breitingen überrollte LOK Engelsdorf

Regis – Breitingen, im Dr. Fritz – Fröhlich – Stadion (mit Sporthalle) fanden ein Fußball – Testspiel und ein Handball – Punktspiel statt, die beide torreich endeten. mehr…..

Auf dem Kunstrasen des heimischen Dr. Fritz – Fröhlich – Stadions (vor =20 Z.) testete der SV Regis – Breitingen (Bezirksklasse) gegen Lokomotive Engelsdorf (Bezirksliga) und gewann hoch mit 6:0 Toren. Auf Grund von Personalproblemen kamen auch Spieler der zweiten SVR – Elf zum Einsatz.
Bereits nach drei Spielminuten kam von der linken Strafraumgrenze ein Martin Pohlers – Freistoß, den Andreas Hartmann zum 1:0 ins Tor einschoss. Nach einem Alleingang erhöhte dann Hartmann (der Mann mit der richtigen Optik) zum 2:0 (15.). Im Gegenzug hatte Engelsdorf einen Eckball und nur eine weitere Minute später (17.) war Andreas Hartmann Torvorbereiter und zum 3:0 vollendete Maik Günther. Lok Engelsdorf hatte nur wenige Torchancen. So vernichtete Rico Rauer einen Patrick Neidhold – Eckball (22.). Bis zum Pausentee blieb es beim 3:0 für Regis.

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff (56.) kam von Rechtsaußen ein Maik Günther – Pass in den LOK – Strafraum. Christoph Rother war zur Stelle und erhöhte auf 4:0 für Regis. Und das Toreschießen ging mit einem Doppelschlag weiter. Nach 66 Minuten unterlief der Engelsdorfer Abwehr ein grober Fehler, keiner schlug den Ball weg. Christoph Rother war zur Stelle, umspielte den Torwart und schob den Ball zum 5:0 ins Tor. Der Schlusspunkt in diesem torreichen Spiel war zwei Minuten später (68.). Von Rechtsaußen passte Christoph Rother den Ball zu Andreas Hartmann und der schoss mit dem 6:0 sein drittes Tor.
Schiedsrichterin Christine Weigelt (Pegau) hatte die faire Begegnung jederzeit in Griff.
Das für Dienstag – Abend geplante Testspiel des SVR (gegen ZFC Meuselwitz Zweite) wurde wegen Personalproblemen abgesagt.

Am kommenden Mittwoch soll dann um 18.30 Uhr auf dem Regiser Kunstrasen ein Testspiel des FSV Alemania Geithain gegen den FC Sachsen Leipzig Zweite ausgetragen werden. Vorher muss aber ein technischer Defekt bei der Flutlichtanlage behoben werden.
Die erste SVR – Elf fährt dann zum Monatsende (für wenige Tage) nach Grünheide im Vogtland ins Trainingslager.
U.Zag.

Die Statistik:
Tore: 03.Min. 1:0 Andreas Hartmann, 15.Min. 2:0 Andreas Hartmann, 17.Min. 3:0 Maik Günther, 56.Min. 4:0 Christoph Rother, 66.Min. 5:0 Christoph Rother, 68.Min. 6:0 Andreas Hartmann ///

—–
Regis – Breitingen verliert gegen Spitzenreiter Böhlen
Handball – Bezirksklasse Leipzig St.2: SV Regis – Breitingen (9:13) 27:32 HV Böhlen

Die Handballsieben des SV Regis – Breitingen spielte gegen den Spitzenreiter Handballverein Böhlen. Rund einhundertfünfzig erwartungsvolle Zuschauer waren in die Sporthalle gekommen. Lange Zeit war es im ersten Spielabschnitt ein offenes Spiel mit knappen Spielstand. Wenige Minuten vor der Pause zogen dann die Gäste mit vier Toren davon. Pausenstand 9:13 für Böhlen. Nach dem Seitenwechsel war Böhlen immer in Führung. Zwischenzeitlich kämpfte sich Regis – Breitingen auf zwei Tore heran. Doch die Gäste aus Böhlen waren die stärkere Sieben und bauten ihren Vorsprung auf fünf Tore wieder aus. Am Ende der sechzig Minuten verlor der SV Regis – Breitingen mit 27:32 gegen den HV Böhlen. Als Hallensprecher fungierte Uwe Zetzsche, der den Handball der Pleißestadt seit mehreren Jahrzehnten begleitet, einst als Aktiver und danach viele Jahre als Abteilungsleiter.
Ehemalige SVR – Handballer waren an diesem Nachmittag einer Einladung der Handball – Abteilung gefolgt und in die zum Dr. Fritz – Fröhlich – Stadion gehörenden Sporthalle gekommen. Nach dem Schlusspfiff stellten sie sich einem gemeinsamen Generationenfoto. Einen Blumenstrauß erhielten die Ältesten Herbert Jahn und Werner Stopfkuchen.
Nähere Infos zu den Handballligen (Ergebnisse / Tabellen) finden sie auch im Internet unter…..
http://www.hvs-handball.de/sb-leipzig/
U.Zag.
—–

Abs.: Udo Zagrodnik, Regis – Breitingen / bei Leipzig
Mit freundlichen Grüßen
U.Zag. / 22.01.2011