Fußballrandale

Sächsische Fußballfans haben leider keinen guten Ruf .Dabei benehmen sich die Meisten ganz normal. Ein paar randalierende Chaoten bringen aber den ganzen  Sächsischen Fußball und den Freistaat in Mißkredit. Das Innenministrium hat die Nase voll und will das nicht mehr hinnehmen. Darum wurde ein entsprechendes Konzept vorgestellt um den Randalieren das Leben schwer zu machen.

Bilder vom Wochenede – Nach einem Turnier in Oschatz nehmen Chaoten in der Nacht zum Samstag den Bahnhof Dresden Neustadt auseinander. Sie Schlagen und treten wahllos auf Polizisten ein, werfen mit Flaschen und Steinen, drei Beamte werden verletzt. Bilder die nicht schön sind aber leider schon fast zum Alltag gehören. Solchen Krawallen hat das Innenministerium nun den Kampf angesagt und zwar nicht allein. Ministerium, Polizei, Fußballverband und Vereine wollen in Zukunft an einem Strang ziehen…

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar