Fußgänger auf A 72 schwer verletzt

Am Montagabend ist auf der A 72 bei Chemnitz ein Fußgänger unterwegs gewesen, der gewettet hatte, dass er auf der Autobahn nach Görlitz laufen könne.

Der 29-jährige Fahrer eines VWs wollte die Autobahn an der Anschlussstelle Chemnitz-Süd verlassen. Zu dieser Zeit lief jedoch auf dem Verzögerungsstreifen ein 45-Jähriger. Der Fußgänger wurde kurz vor der Ausfahrt von dem VW erfasst, woraufhin er auf die Fahrbahn stürzte.
Der 45-jährige Mann erlitt schwere Verletzungen, der Pkw-Fahrer einen Schock. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro.
Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der Fußgänger unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test war jedoch nicht möglich, weshalb die Blutentnahme angeordnet wurde. Die Polizei sucht derzeit Zeugen zu dem Vorfall auf der Autobahn.

Sie suchen eine ganz bestimmte Nachricht? Dann schauen Sie in unserem Nachrichten-Archiv, da werden Sie sicher fündig!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar